Aktuell:


kultur shock web

Gipsy Groove – Samstag 2.12.2017 Länggasse ★ Balkan & World Music Night

 

Eintritt: Fr. 20.- | Türöffnung: 21:00 | Konzert: 22:30 | Ende: 03:30

 
Der nächste Balkan & World Music Night Knaller aus der Länggasse!
Im Viento Sur, Lerchenweg 33, 3012 Bern

 

Live on stage: Gipsy Groove
GIPSY GROOVE, eine international bekannte Band aus dem Balkan, zeigt auf beeindruckende Weise, wie sich eine Verschmelzung aus Funk, Ska, Reggae und Jazz gepaart mit traditioneller Roma-Musik anhören kann. In ihren Texten thematisiert die sechsköpfige Band aus dem Balkan die Menschenrechte weltweit, ohne dabei den gute Laune Faktor aus dem Auge zu verlieren. In ihrer siebenjährigen Bandgeschichte waren sie bereits in etlichen Ländern auf Tour.
https://www.youtube.com/watch?v=t7kJ1zp24y0

https://www.youtube.com/watch?v=kDIVzQiTPwg
https://www.youtube.com/watch?v=cHwY5jGY830

https://www.youtube.com/watch?v=BuZNcZePjp8

 

After Party: Kultur Shock DJ - Mario Peric |balkan ★ world wild beats|
http://www.kulturshock.ch/index.php/dj

 
kultur shock web 3
Božo Vrećo – Samstag 9.12.2017 a capella Konzert im Schlachthaus Theater

 

Eintritt: Fr. 25.- | Konzert: 21:00

 

Spielort: Schlachthaus Theater, Rathausgasse 20, 3011 Bern
Im Rahmen von: Der jugoslawische Traum

 

Das Konzert wird organisiert vom Schlachthaus Theater Bern in Zusammenarbeit mit Kultur Shock

 

Live on stage: Božo Vrećo
Ein Mann, der mit Bart und in Frauenkleidern schwermütige Liebeslieder singt, hat es auf dem Balkan nicht unbedingt leicht. Doch Božo Vrećo ist in Bosnien und Herzegowina so etwas wie eine Ikone. Er nimmt sich die Freiheit, Grenzen zu überschreiten - zwischen Mann und Frau, zwischen den Religionen und zwischen Ethnien. Seien Freiheit bedeutet auch Freiheit für andere.

Musikalisch hat er sich dem Sevdah verschrieben, schwermütigen Liebesliedern, die in Bosnien und Herzegowina zum Volkskulturgut gehören. Mit seinem unbändigen Tenor singt er alte und neue, eigene Sedvah-Lieder. Stücke voller Trauer und Sehnsucht, aber auch voller Schönheit.

Božo Vrećo wurde 1983 in Foca/Bosnien und Herzegowina geboren und wuchs mit seiner Mutter und seinen beiden Schwestern auf. Seine Liebe galt schon früh dem Sedvah, den er sich selbst beibrachte. Später ging er nach Sarajevo, wo sein Talent schnell entdeckt wurde. Seit 2013 tritt er als Sänger der Band Halka auf und gibt a capella Solokonzerte.
https://www.youtube.com/watch?v=dSGR4xWCqfo
https://www.youtube.com/watch?v=3hIQeY9ev4c
https://www.youtube.com/watch?v=vvLPaDNILbA
https://www.youtube.com/watch?v=ED40Qrf2r88

 

5. - 9.12.2017 Der jugoslawische Traum | Gastspiel des Bosnischen Nationaltheaters Zenica Programm: http://bit.ly/2llsTeb

 

Vor solchen wie uns haben die Eltern uns immer gewarnt.

Auf Serbokroatisch bzw. Bosnisch mit deutscher Live-Synchronisierung.

 

Ein aufwühlendes Rollenspiel der feministischen Jungautorin Tanja Šljivar, das das Publikum auf seine eigenen Ängste und Wünsche zurückwirft. Die renommierte Filmschauspielerin Mirjana Karanović, u.a. bekannt aus Filmen von Emir Kusturica, führt Regie und spielt eine der beiden Hauptrollen.

 

Das Schlachthaus Theater Bern organisiert in Zusammenarbeit mit dem Kino Rex Anfang Dezember die Veranstaltungsreihe «Der jugoslawische Traum», die bedeutende Künstler*innen der Gegenwart aus Ex-Jugoslawien und ihre aktuellen Werke präsentiert.

 

Rahmenprogramm:

Kino Rex: Das Kino Rex programmiert vom 5. bis 17. Dezember eine Hommage an Schauspielerin Mirjana Karanović und zeigt die Filme A Good Wife (Drehbuch, Regie & Spiel: Mirjana Karanović), Das Fräulein (mit Mirjana Karanović) und Grbavica (mit Mirjana Karanović). Zudem findet nach der Vorstellung von A Good Wife vom Dienstag 5.12. ein Publikumsgespräch mit Mirjana Karanović statt.

Workshop für Theaterschaffende am Samstag, 9.12. mit Tanja Šljivar und Mirjana Karanović

 

Publikumsgespräch: nach der Theateraufführung vom 8. Dezember diskutieren Autorin Tanja
Šljivar, Regisseurin/Darstellerin Mirjana Karanović sowie Darsteller Enes Salković mit einem
Slawistikprofessor der Universität Freiburg (auf Englisch)

 
Kultur Shock Videos: